Ubuntu und mein UMTS-Modem

Alles habe ich abgeklappert:

und danach mit

verglichen (hier sollte als Treiber ‚option‘ vorkommen). Die Syslog-Meldungen beobachtet, die Pakete modemmanager und network-manager neuinstalliert. Ebenso mit usb_modeswitch rumexperimentiert. Kein Erfolg.

Was war gewesen? Der Network-Manager bekam keine Verbindung per UMTS zu Stande. Ich konnte prima eine Verbindung einrichten, aber beim Aufbau lief der NM in Timeouts oder die Elemente verschwanden gleich komplett aus dem Panel. Die Debug-Ausgaben vom Network-Manager und vom Modemmanager haben auch keine schwerwiegenden Problem angezeigt.

Dann wurde ich auf rfkill aufmerksam, ein Tool, dass drahtlose Verbindungen zur Vermeidung von Strahlen (z.B. beim Flugzeug) oder für die Energieverwaltung deaktivieren kann. Dort war mein UMTS-Modem deaktiviert:

Das folgende Kommando löst die Blockade:

Danach sieht die Ausgabe wie folgt aus:

Danach funktionierte bei mir die UMTS-Verbindung wieder.

Schreibe einen Kommentar