Kategorie-Archiv: Hardware

Im Test: HP ProLiant MicroServer N40L

Lange habe ich danach gesucht, ein Heimserver, der meine Bedürfnisse abdecken kann:

  • 64bit Prozessor
  • „echte“ Virtualisierung zwecks qemu
  • kompaktes Gehäuse (kein 19“)
  • geräuscharm, nicht mehr als ein Standard-PC
  • erweiterbarer Haupt- und Festplattenspeicher
  • ich darf entscheiden, welches Betriebssystem installiert wird
  • für ein kleines Geld

Da auf eBay häufig Laptops ohne Bildschirm oder als komplett defekt verkauft werden, war das meine erste Anlaufstelle. Da im Serverbetrieb ohnehin kein Display notwendig ist hatte ich mir Schnäppchen erhofft. Das scheinen andere ebenfalls so zu sehen…

Da riet mir ein Kollege zum Kauf des HP MicroServer N36L, nach kurzem Suchen fand ich den N40L, quasi den größeren Bruder. Hab eine Weile den Preis beobachtet und zugeschlagen: den N40L mit 2 GB RAM, 250 GB HDD für 232€ .

Im Test: HP ProLiant MicroServer N40L weiterlesen

Verwandte Posts:

Ployer Momo 11: Misslungender WLAN-Fix

Ich bin mit dem Ployer Momo 11 als kostengünstiges Tablet mehr als zufrieden. Nur die WLAN-Empfang lässt zu wünschen übrig. Findige Bastler (hier und hier) haben das Ployer daraufhin geöffnet und festgestellt, dass die WLAN-Antenne sich ungünstigerweise direkt zwischen Display und Akku befindet. Zieht man die Antenne dazwischen raus und verlagert sie weiter an den Rand des Tablets, verbessert sich der WLAN-Empfang signifikant. Das ist die Theorie.wpid-IMAG0401.jpg Ployer Momo 11: Misslungender WLAN-Fix weiterlesen

Verwandte Posts:

Im Test: Ployer Momo11 Bird

Spannende Frage: wozu braucht die Welt das Format „Tablet“ bzw. „Pad“. Dit is nich Fisch, nich Fleisch. Kein Laptop, kein Smartphone. Irgendwas dazwischen. Um mir eine Meinung habe mich auf die Suche nach einem guten, aber günstigen Android-Pad gemacht.

Nachdem ich mich umgehört habe, gab es drei potentielle Kandidaten (Preise sind der ungefähre Durchschnitt): das ZTPad C71 für 120,-€, das Ployer Momo11 Bird für 230,-€ und das Archos 101 G9 Turbo für 300,-€. Alle drei Pads sind übrigens in meinem Amazon Store zu finden…

Für den Fall, dass das Pad nach zwei Wochen nur noch in der Ecke liegt, weil es doch keinen Nutzen hat, entschied ich mich, das Archos zu streichen. Das ZTPad überzeugte mich zwar sehr vom Preis-Leistungsverhältnis, schlussendlich nahm ich doch die goldene Mitte. Eine reine Bauchentscheidung.

Im Test: Ployer Momo11 Bird weiterlesen

Verwandte Posts:

Im Test: Fujitsu Lifebook AH530

Im Rahmen einer Empfehlung für ein günstiges Notebook bin ich auch das Fujitsu Lifebook AH530 gestoßen. Nach dem Kauf hatte ich die Möglichkeit, das Notebook zu testen: ein gut ausgestattetes 15-Zoll-Notebook für einen guten Preis.
Im Test: Fujitsu Lifebook AH530 weiterlesen

Verwandte Posts: